ZfA
Newsbeitrag
< Zurück zur Homepage
01.09.2019
Galabov-Schüler bei Geschichtswettbewerb im zweiten Jahr erfolgreich

Am 22. Juni 2019 fand die Preisverleihung des nationalen Geschichtswettbewerb, organisiert von der „Tsennosti“ Stiftung, im zentralen Militärclub, im Saal „Tarzhestvena“ statt. In einer angenehmen und festlichen Atmosphäre verlieh der ehemalige Präsident Petar Stoyanov (1997-2002) selbst die Preise.


Mein Betreuer Nikolay Krastev, Hauptredakteur der Sportzeitschrift „Спринт“, der vormalige Präsident Petar Stoyanov und ich

Das diesjährige Thema hieß „Die Kindheit in der Geschichte“. Man konnte es auf verschiedene Weisen interpretieren – Jugendaktivitäten während der Freizeit, erlaubte und unerlaubte Musik, Jugendsubkulturen usw. Das Ziel war, Interviews durchzuführen und das ausgewählte Thema über das Leben der Kinder im sozialistischen Regime von verschiedenen Gesichtspunkten zu analysieren. Deshalb war dieses Thema besonders interessant und so waren die ausgezeichneten Arbeiten auch sehr spannend.

Den ersten Preis erhielten zwei Mädchen aus dem Dorf Chernoochene mit ihrer Arbeit mit Titel „Der Name ist Würde, Ehre (die Kinder in der Chernoochene Gemeinde und „der Wiedergeburtsprozess“)“, wo sie sich mit vielen Menschen getroffen haben, die direkte Opfer dieser Unterdrückung der Menschenrechte waren. Ich erwarb den dritten Preis mit meiner Arbeit „PASS!“, in der ich erzählte, wie Wasserball, die schwierigste Sportart der Welt, kleine Jungen erzog, verantwortungsvolle Männer zu werden, während dieser Zeit und warum Bulgarien einen so gut entwickelten Wasserball hatte.

Doch das war noch nicht das Ende der Veranstaltung. Ich hatte die Ehre, das internationale Netzwerk „Eustory“ zu repräsentieren und als Teilnehmer daran hielt ich eine Rede über meine Eindrücke von dem Eustory Next Generation Summit 2018, um das Interesse der anderen Teilnehmer am Wettbewerb zu wecken, sich an solchen Veranstaltungen von Eustory zu beteiligen.

Letztlich war das diesjährige Thema eine Herausforderung für mich, aber das Wichtigste, was ich gelernt habe, ist, dass man sich bewegen muss, um gesund zu bleiben, und dass jede Sportart, egal ob Wasserball oder Fußball, die jungen Menschen disziplinierter und organisierter macht!

Meine Arbeit „PASS!“

Link zum Eustory Next Generation Summit 2018: http://da-galabov.eu/?p=8744
Weitere Informationen über den nationalen Geschichtswettbewerb 2018/2019: http://www.values.bg/index.php?pg=nik11&lang=bg

Ein Bericht von Decho Pavlov, Klasse 11e

Страницата е налична и на: Български