ZfA
Newsbeitrag
< Zurück zur Homepage
13.07.2021
Schuljahresrückblick 2020/2021

Das Schuljahr 2020/21 war wie das Vorjahr geprägt durch die Pandemie, werfen wir abschließend einen Blick zurück.

– Das Schuljahr begann so, wie das alte Jahr aufgehört hat, mit Abstandsregeln und dem Tragen von Masken. Im Unterschied zu den Vorjahren wurden die Aufnahmeprüfungen der achten Klasse unmittelbar vor Beginn des Schuljahres abgehalten. 154 Prüflinge meldeten sich zu den Prüfungen an, 54 Schüler*innen begrüßten wir herzlich in den beiden Abteilungsklassen.

– 30 Jahre sind bereits seit der deutschen Wiedervereinigung vergangen. Grund genug, dieses bedeutende historische Ereignis im Rahmen einer Ausstellung und in einem Zeitungsartikel zu würdigen.

– Im November und Dezember standen wie immer die schriftlichen und mündlichen DSD-Prüfungen an, dieses Mal absolvierten unsere Prüflinge die Prüfungen in der Schule – mit dem gebührenden Sicherheitsabstand. 124 Prüflinge stellten sich den Aufgaben und insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler erwarben das Deutsche Sprachdiplom der Stufe II C1. Diese Ergebnisse können sich angesichts der schwierigen Bedingungen im Vorfeld definitiv sehen lassen. Wie auch in den Vorjahren gab es herausragende Leistungen, die wir entsprechend würdigen wollen: Mihaela Dakova (12zh, 94 P.), Petya Dimitrova (12zh, 93 P.), Aleksandar Georgiev (12a, 90 P.) und Nia Spasova (12g, 90 P.) erzielten die besten Ergebnisse! Herzlichen Glückwunsch zu diesen starken Leistungen!

– Im abgelaufenen Schuljahr gab es erneut ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften, die mit teils großem Interesse besucht worden sind:

  • „AG Zeitung“ (Leitung: Herr Dr. Behrendt)
  • „Soziales Projekt-Management“ (Leitung: Frau Dörrheide)
  • „Projekt: Erinnern für die Gegenwart (Leitung: Herr Jansche und Herr Krause)
  • „Multimedia-AG“ (Leitung: Herr Marinov)
  • „Jugend forscht“ (Leitung: Herr Jansche)

– Literarisch gewohnt hohe Qualität wurde bei der diesjährigen Lesung Galabov liest vor vol. 4 am 14. März 2021 dargeboten, die live auf Twitch abgehalten wurde. Zahlreiche junge und aufstrebende Literaten gaben ihre Werke zum besten und wurden dafür zurecht mit Likes und wohlwollenden Chatkommentaren bedacht.

– Unsere Kulturweit-Freiwillige Nele Marike Esstedt war überaus fleißig und stand uns das ganze Jahr über tatkräftig zur Seite. So organisierte sie in Eigenregie einen Adventskalender und einen Filmwettbewerb. Wir danken dir, liebe Nele, recht herzlich für dein unermüdliches Engagement und werden dich sehr vermissen!

– Sich für die Umwelt zu engagieren, geht uns alle an. Dies kann man jedoch auch mit einer interessanten App verknüpfen. Schülerinnen der 9. Klassen waren beim Projekt EartSpeakr dabei und waren begeistert.

– Die offene Leihbibliothek wurde im Januar 2021 erweitert und bietet Leseratten jeder Altersstufe interessante Bücher zum Schmökern über die Sommerferien oder auch während der Schulzeit an. Bedient euch einfach und bringt das Buch wieder zurück, sobald ihr es ausgelesen habt.

– Jugend forscht hatte in diesem Schuljahr das Thema Lass Zukunft da! und zahlreiche Teams haben sich mit innovativen Projekten beteiligt. Wir gratulieren insbesondere Lozena Dontcheva und Boyana Ruseva aus der 10d für ihren ersten Platz beim Regionalwettbewerb. Das habt ihr beiden hervorragend gemacht! Ein Dankeschön gilt auch Herrn Jansche, der die vielen Schülerteams mit großem Engagement betreut hat.

– Im Rahmen unserer Studienberatung konnte Herr Münch Frau Witteborn von der Arbeitsagentur aus Deutschland für einen Workshop gewinnen. Für alle interessierten Schüler gab es einen Vortrag und im Anschluss individuelle Gespräche rund um die eigene berufliche Zukunft, die viele offene Fragen klären konnte. Ihr wisst selbst noch nicht genau, was und wo ihr studieren sollt? Dann vereinbart doch gleich einen Termin! Euer persönlicher Studienberater ist für euch da!

– Das Geschichtsprojekt Erinnern für die Gegenwart konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Unter Galabovs Erinnerungen findet ihr alle Interviews und Informationen, die im Zuge der Aufarbeitung der sozialistischen Schulvergangenheit unseres Gymnasiums entstand sind.

– Auch Jugend debattiert in Mittel-, Ost- und Südosteuropa konnten wir erfolgreich als Schulwettbewerb durchführen. Denitsa Borisova (11d), Emily Romanova (11d), Ivana Pojarska (11e) und Alexandros Triantafyllides (10e) bestritten das Finale, welches letztlich Alexandros gewann, wozu wir herzlich gratulieren! Debattiert wurde unter anderem über die Frage einer Impfpflicht für Erwachsene und der Einführung eines neuen Schulfachs „Umweltschutz“. Im Schulverbundfinale sicherte sich dann Emily das Weiterkommen in den nationalen Endausscheid, was eine hervorragende Leistung darstellt! Glückwunsch nochmals! Der aufgezeichnete Livestream vom Landesfinale ist hier zu finden.

– Am 14. Mai endet wie gewohnt für alle bulgarischen Zwölftklässler*innen das Schuljahr und so verabschiedeten wir euch auch dieses Jahr feierlich und mit der ein oder anderen Träne im Auge. Wir drücken euch allen die Daumen auf eurer weiteren beruflichen Laufbahn und freuen uns auf ein Wiedersehen!

– Trotz der nach wie vor schwierigen Umstände des Schuljahres hielten unsere 52 Schülerinnen und Schüler tapfer durch und bestanden ihre deutschen Abiturprüfungen mit Bravour (gleich acht Mal gab es die Bestnote 1,0). Der traditionelle Festakt fand im NDK statt und stellte für alle Absolvent*innen einen schönen gemeinsamen Abschluss dar. Euch allen wünschen wir viel Erfolg, die Welt steht euch offen. Macht das Beste daraus!

– Einblicke in die bulgarischen Klek-Shops in Sofia lieferte der Zeitungsartikel von Raya Moyankova aus der 10e, der im Rahmen der Zeitungs-AG entstanden und inzwischen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen ist.

Podcasts, digitale Werkzeuge und andere nützliche Tools findet ihr ab sofort in unserer Übersicht. Die Pandemie hat gezeigt, dass digitales Lernen ein integraler Bestandteil des Lebens der Zukunft ist und wir wollen euch mit diesen Tools eine Hilfestellung geben.

– Den Abschluss des Schuljahres bildeten dann wieder die Aufnahmeprüfungen der 8. Klassen. 144 Schülerinnen und Schüler hatten sich zur Prüfung angemeldet. Am Ende sicherten sich 54 von ihnen die Aufnahme in die Deutsche Abteilung. Wir wünschen euch einen guten Start! Auch den nicht aufgenommenen Schülern wünschen wir viel Erfolg im neuen Schuljahr. Für alle wird es zahlreiche außerunterrichtliche Angebote im neuen Schuljahr geben. Wir freuen uns auf euch!

– Abschließend sei allen Helfern des Alltags herzlichst gedankt. In diesen bewegten Zeiten war es nicht selbstverständlich, wie selbstlos viele einander geholfen haben. Genießt den Sommer!